top of page

IG&H spricht auf dem Akademie3 KI-Kongress

Markus Schieder und Michael Pagger von IG&H werden an folgenden Terminen zum Thema

Data Driven Company– Wie nutzt man KI, um fundierte Entscheidungen herbeizuführen? sprechen:


  • Donnerstag, 12. Mai 2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr

  • Dienstag, 11. Oktober 2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr

  • Donnerstag, 10. November 2022 von 14.00 bis 15.00 Uhr


Data Driven Company – Wie nutzt man KI, um fundierte Entscheidungen herbeizuführen?

Das Thema KI ist in aller Munde und somit auch auf die strategische Roadmap der meisten Unternehmen gerückt. Doch was ist das Ziel? Der Unternehmenserfolg ist maßgeblich von der effizienten Verarbeitung und Nutzung vorhandener Daten abhängig; dies schafft Markt- und Wettbewerbsvorteile und unterstützt wesentlich die Kundenbindung. All diese Prozesse sind entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit, die strategische Ausrichtung und den operativen Erfolg. Die vorhandenen Daten steigern im Idealfall den Mehrwert und dienen als strategisches Entscheidungstool. Diese Entwicklung stellt die Unternehmen meist jedoch vor nahezu unlösbare Herausforderungen, da die Massen und Vielfalt an Daten nicht auf Anhieb auf die geforderten Unternehmensbedürfnisse extrahiert und verarbeitet werden können. Somit bleiben Daten, die maßgeblich zu erfolgreichen Unternehmensentscheidungen beitragen können, oftmals ungenutzt. Dieser Vortrag wird Ihnen anhand praktischer Anwendungsfälle die Problematik näher erläutern, die Möglichkeiten und Grenzen von KI aufzeigen und die Vorteile davon ableiten.


Sie könen sich hier anmelden


Mehr Details zur Veranstaltung:


Exklusive Tagungsreihe im schönen Wien - alternativ auch online-live

Wien (OTS) - Der Einsatz Künstlicher Intelligenz beim Treffen strategischer Entscheidungen kann einem Unternehmen in den 2020er-Jahren einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen. Allerdings erfordert ihr Einsatz auch viel Fingerspitzengefühl und ein Bewusstsein über mögliche Risiken, Limitationen und Fallstricke – genug Stoff für eine neue Tagungsreihe, welche dieses Jahr in Wien starten wird.


Strategische Entscheidungen in Bezug auf die künftige Ausrichtung eines Unternehmens sind oft schwierig und mit Unsicherheiten verbunden. Wie wird sich etwa die Kaufkraft in Äthiopien in der Zukunft entwickeln? Könnte sich dort der Markteintritt für eine Einzelhandelskette lohnen und wenn ja, zu welchem Zeitpunkt? Welche unterschiedlichen Farben sollen unsere Rucksäcke in Deutschland, Italien und Portugal angepasst an lokale Geschmäcker haben? Erlaubt der nächste technische Durchbruch die Herstellung von Wasserstoff auf dem Dach und welche Weichenstellungen ergeben sich daraus für unser Unternehmen? An dieser Stelle kann künftig Künstliche Intelligenz ins Spiel kommen. Diese ist dazu in der Lage, dem Management eine verbesserte Wissens- und Entscheidungsgrundlage zu verschaffen.


Auch wenn dieser Grundgedanke einfach klingt, gibt es eine Vielzahl an Aspekten, die man bedenken sollte. Um diese zu diskutieren, startet dieses Jahr in Wien eine neue Tagungsreihe. Innerhalb von drei Tagen werden zahlreiche Experten renommierter Firmen und Organisationen wie etwa IBM, Bain & Company, Evonik, Deloitte, Universität Passau, PwC, Flex, Accenture, KPMG, Atos u.v.m. referieren. Dabei wird allerdings nicht nur auf die Potenziale, sondern auch auf Risiken, Limitationen, Fallstricke und beliebte Fehler – wie etwa hohe Investitionen in Fähigkeiten und Technologien vor dem eigentlichen Start – eingegangen. Künstliche Intelligenz im strategischen Management bzw. im strategischen Controlling ist auch nicht auf Knopfdruck verfügbar. Vielmehr müssen zuallererst gewisse Hausaufgaben – etwa in punkto Datenqualität und -harmonisierung – erledigt werden. Darüber hinaus werden auch die rechtlichen Rahmenbedingungen zu würdigen sein. Angesichts der technologischen Möglichkeiten stellt sich etwa die Frage, wie weit der Vorstand KI nutzen kann oder sogar muss, um seine Entscheidungen auf angemessene Informationen zu stützen und, wie Aufsichtsräte diese kontrollieren können. Nutzen Sie die drei Kongresstage jedenfalls auch zum informellen Austausch mit etlichen Experten und anderen Gästen!


Um Künstliche Intelligenz im eigenen Unternehmen einzusetzen, müssen Geschäftsführer mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung keinesfalls beginnen, berufsbegleitend Informatik zu studieren. Wer ein privates Bauprojekt startet, muss ja schließlich auch nicht zuvor Architektur oder Bauingenieurwesen studieren. Allerdings muss man sich doch beispielsweise über verschiedene Baumaterialien und Varianten der Gestaltung von Wohnräumen Gedanken machen. Ähnlich verhält es sich in punkto KI. Die Aufgabe der Entscheidungsträger besteht darin, ihrer Organisation zum Sprung ins KI-Zeitalter zu verhelfen und dafür den richtigen Rahmen zu schaffen. Es bedarf einer klaren Vision und eines durchdachten Plans. Künftig werden etwa auch Analytics Translators und Data Scientists Ihre Firma bevölkern und es wird eine Datenkultur benötigt werden. Nutzen Sie den Kongress, um ihre eigene Vision in Bezug auf die Reise Ihrer Firma durch das KI-Zeitalter der 2020er-Jahre zu entwickeln!


Bei diesem exklusiven Kongress in Wien wird alles getan, um den Teilnehmern ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Dieser wird daher so wie alle Tagungen der Akademie3 an einem gehobenen Veranstaltungsort in Wien mit einem ausgezeichneten Mittags- und Pausenbuffet stattfinden. Im Laufe der drei Kongresstage haben Sie die Möglichkeit, innerhalb der fachlichen Gemeinschaft zahlreiche neue Kontakte zu knüpfen, die auch nach der Tagung weiter bestehen werden.


Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Tagung „Künstliche Intelligenz in der strategischen Unternehmenssteuerung“ finden Sie auf www.akademie3.com/kistrategisch


Über die Akademie3

Die Akademie3 bietet unter dem Motto der Exklusivität laufend spezialisierte Kongresse, Tagungen und Seminare zur Künstlichen Intelligenz und Digitalen Transformation für Führungskräfte sowie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung und Internationalen Rechnungslegung. Diese finden in Wien statt, können aber auch online besucht werden. Im Mittelpunkt stehen aktuelle und innovative Themen. Die Vortragenden sind Experten in gehobenen Positionen von renommierten Unternehmen mit Praxiswissen und langjähriger Erfahrung aus ihrem unmittelbaren Arbeitsumfeld.

Comments